Am 9. August 2021 findet das 7. Berliner Online-Tierschutzforum statt.
Das Berliner Tierschutzforum findet seit März 2021 alle vier Wochen online statt. Wir laden jedes Mal eine Expertin/einen Experten ein, die/der über ein bestimmtes Tierschutzthema referiert, inkl. anschließender Fragerunde und Diskussion.
Am 9.8.2021 um 19.00 Uhr wird Frau Dr. med. vet. Doris Quinten einen Vortrag zum Thema Erste Hilfe für Stadttauben halten. Schwerpunkte des Vortrages werden die Methoden der Erstversorgung bei verschiedenen Verletzungen, die Stabilisierung des Allgemeinbefindens und die Aufzucht von Jungtieren sein.
Kostenlose Anmeldung über Eventbrite: https://www.eventbrite.co.uk/…/7-berliner…
Abstract des Vortrag „Erste Hilfe bei Tauben – Hilflose, erschöpfte und verletzte Stadttauben fachgerecht erstversorgen und gesund pflegen”:
Taubenfreunde finden eine junge oder verletzte Stadttaube, möchten ihr Erste Hilfe leisten und sie gesund pflegen. Was ist dabei zu beachten? Wann sollte man unbedingt einen Tierarzt einschalten und in welchen Fällen ist es möglich, selbst zu behandeln?
Der Vortrag bietet zu folgenden Themen physiologische und anatomisches Grundwissen sowie praktische Anleitungen und Tipps zur Erstversorgung und Pflege:
– Richtiges Handling einer Taube
– Stabilisierung der Körpertemperatur
– Erschöpfung
– Blutmenge und Blutstillung
– Wundversorgung
– Verbände
– Durchfall
– Atemnot
– Befall von Fliegenmaden und Hirschlausfliegen
– Artgerechte Fütterung und Aufzucht von Jungtieren
– Unterbringung und Auswilderung
Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an Frau Dr. Quinten zu dem Thema zu stellen.
Kurzbiografie von Dr. med. vet. Doris Quinten:
Frau Dr. Quinten hat in München Veterinärmedizin studiert und anschließend in der Vogelklinik der Universität München promoviert und gearbeitet. Von 1989 bis 2019 arbeitete sie als niedergelassene Tierärztin in eigener Praxis. Einer der Schwerpunkte war die Behandlung von Zier- und Wildvögeln.
Seit 2019 ist Frau Dr. Quinten politisch und ehrenamtlich im Tierschutz tätig. 2020 gründete sie die Arbeitsgruppe Tierschutz in der Ökologisch Demokratischen Partei (ÖDP). Die Arbeitsgruppe setzt sich für die Beendigung des Elends der Stadttauben in München ein. Sie sucht Standorte für betreute Taubenhäuser nach dem Augsburger Modell und unterstützt Eigentümer von Gebäuden mit Flachdächern und Dachböden beim Bau solcher Taubenhäuser.
Im Mai dieses Jahres gründete Frau Dr. Quinten den Verein „Einsatz für Tiere“, dessen Eintragung im Vereinsregister in Bearbeitung ist. Zweck des Vereins ist u.a. die Betreuung der neuerbauten Taubenhäuser.