In Medien wie privat, von Tiernutzern wie Tierschützern wird argumentativ dieses Wort bei jeder ambivalenten Mensch-Tier-Situation genutzt und angeführt. Im ProVieh Magazin 1/2017, S. 18ff hat unser Vorstandsmitglied Barbara Felde dieses Tatbestandsmerkmal des Gesetzes zur Realität der Nutztierhaltung dargestellt. Lesen Sie den Aufsatz hier.

05.01.2017