Gemeinsam mit über 20 Tierschutzverbänden erhebt die DJGT ihre Stimme für eine Beendigung der Intensivtierhaltung zur Vermeidung von Pandemien. In einem offenen Brief an die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft fordern wir die art- und tiergerechte, gesunde Haltung landwirtschaftlich genutzter Tiere. Die jüngsten Ereignisse der COVID-19-Pandemie verdeutlichen den Zusammenhang zwischen Agrarindustrie mit Intensivtierhaltung und zunehmendem Pandemierisiko. Vor diesem Hintergrund halten wir eine Entflechtung und Extensivierung der industriellen Nutztierhaltung zum Schutz der Bevölkerung für unabdingbar. Bitte beachten Sie auch die diesbezügliche Pressemitteilung .

27.05.2020