Gemeinsam mit über 20 Tier- und Umweltschutzverbänden erhebt die DJGT ihre Stimme gegen die geplante Neuregelung der Kastenstandhaltung, die dem Bundesrat derzeit in Form des Verordnungsentwurfs zur Siebten Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung vom 7. November 2019 zur Abstimmung vorliegt. In einem offenen Brief an Julia Klöckner vom 20. November 2019 fordern wir die Einhaltung des Tierschutzgesetzes, die Beachtung des Staatsziels Tierschutz, die Abschaffung der rechts- und verfassungswidrigen Haltung von Sauen in Kastenständen und die Abkehr von dem Versuch der Legalisierung rechtswidriger Haltungszustände.

Die Stellungnahme der DJGT zu dem Referentenentwurf zur Siebten Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung sowie das Gutachten unseres Vorstandsmitglieds Barbara Felde zeigen die Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und das Staatziel Tierschutz ausführlich auf.

Hier können Sie den offenen Brief und die diesbezügliche Pressemitteilung abrufen.

24.11.2019