Erneut wird derzeit im zuständigen Bundestagsausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz über einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für ein Wildtierverbot in Zirkussen diskutiert. Dieser soll nun zu einem fraktionsübergreifenden Antrag ausgearbeitet werden. Aus diesem Grund hat die DJGT zusammen mit zahlreichen anderen Tierschutzorganisationen ein Schreiben an die politisch Verantwortlichen verfasst. "Aus juristischer Sicht wäre ein Haltungsverbot von Wildtieren in Zirkussen durchaus haltbar," so Dr. Christoph Maisack, 1. Vorsitzender der DJGT, und führt weiter aus: "Die politisch Verantwortlichen sollten nicht weiter die Augen vor den tierschutzwidrigen Zuständen in Zirkussen verschließen und sich hinter angeblichen juristischen Problemen verstecken. Für den Vollzug des Tierschutzgesetzes wäre ein Haltungsverbot, das auch vor dem Hintergrund des Grundgesetzes und des Europarechts vertretbar ist, die einzig richtige Entscheidung."

Lesen Sie hierzu die Briefe der Tierschutzverbände:

29.06.2013