Über Barbara Felde

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Barbara Felde, 86 Blog Beiträge geschrieben.

Gemeinsame Pressemitteilung der Verbände Ärzte gegen Tierversuche und DJGT zur Tötung von Überschusstieren

Mit den Strafanzeigen gegen 14 hessische Tierversuchslabore wegen Verdachts auf gesetzeswidrige Tötungen sogenannter Überschusstiere haben Ärzte gegen Tierversuche e.V. (ÄgT) und die Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V (DJGT) ins Schwarze getroffen. Namhafte Medien berichten, dass seither große Unruhe in Laboren herrscht und teilweise Tiere vorerst nicht mehr getötet werden. Die Vereine sehen es als [...]

2022-05-12T16:38:37+02:0012. Mai 2022|

20 Jahre Tierschutz im Grundgesetz - dieses Jubiläum ist der Aufhänger für die erste interdisziplinäre Vorlesung der Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutzrecht e. V. zum Thema Tierschutzrecht an der Uni Gießen am 15. Juni. Vortragende sind Dr. Barbara Felde, Richterin am Verwaltungsgericht und stellvertretende Vorsitzende der DJGT, Jeannine Boatright, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der [...]

2022-05-04T20:33:19+02:004. Mai 2022|

LANDWIRTSCHAFTLICHE NUTZTIERHALTUNG – Gut für Alle: Tagung in Hofgeismar

Die evangelische Akademie in Hofgeismar bietet im Juli 2022 eine dreitägige Tagung zum Thema Tierschutz an. Die Tagung möchte dazu beitragen, Konflikte im Umgang mit sogenannten landwirtschaftlichen Nutztieren aufzulösen, indem positive, gangbare Ansätze und Beispiele in den Mittelpunkt der Veranstaltung gestellt werden. Nicht nur die Ergebnisse verschiedener Kommissionen zeigen positive, hoffnungsvolle Wege in die Zukunft, [...]

2022-04-27T20:58:36+02:0027. April 2022|

Offener Brief an Bundesminister Özdemir zu Tiertransporten in Tierschutz-Hochrisikostaaten

Am 9. April 2022 waren in Aurich, einer der wenigen verbliebenen Drehscheiben für den Export von Rindern in Drittländer, hunderte Menschen im Rahmen einer Demonstration gegen Tiertransporte auf der Straße. Es wird nicht zum ersten Mal ein Exportverbot in bestimmte Drittländer gefordert. Die Gesellschaft lehnt in zunehmender Mehrheit Transporte lebender Tiere in weit entfernte Länder [...]

2022-04-27T20:25:58+02:0026. April 2022|

16. und 17. Berliner Tierschutzforum online zu Pferdethemen

Das 16. und 17. Berliner Tierschutzforum der Landestierschutzbeauftragten von Berlin Dr. Kathrin Herrmann steht an: Während des 16. Berliner Online-Tierschutzforums am Donnerstag, den 28.04.2022 um 19 Uhr wird Sabrina Gurtner von der Animal Welfare Foundation (AWF) ihre Recherchen über sog. Blutfarmen vorstellen. Auf diesen Farmen wird trächtigen Stuten literweise Blut für die Gewinnung des Fruchtbarkeitshormons PMSG entnommen. Dieses Hormon wird in [...]

2022-04-25T13:12:47+02:0025. April 2022|

Hessische Verordnung zur Dokumentation von tierfreien Methoden ist ein zahnloser Tiger

In Hessen ist am 25. März 2022 die „Verordnung über den Umfang der Dokumentations- und Berichtspflichten zu alternativen Verfahren bei Tierversuchen (Tierversuch-Alternativen-Dokumentationsverordnung – TierVersAltDokV)“ in Kraft getreten (GVBl. S. 150). Sie gilt zunächst bis zum 31. Dezember 2028. Die TierVersAltDokV enthält Versäumnisse, die dazu führen, dass sie das Ziel, Tierversuche an Hochschulen zu ersetzen, nicht [...]

2022-04-12T21:46:04+02:0012. April 2022|

Übergabe der Gutachten zur Reform des Tierschutzrechts im Bundestag

(Foto: Stefan Kaminski) Am 25. März haben der Erste Vorsitzende der DJGT, Christoph Maisack, und die Stellvertretende Vorsitzende, Barbara Felde, die Publikation "Reform des Tierschutzrechts" an Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir, Landwirtschaftsministerin a. D. Renate Künast und Zoe Mayer, MdB, übergeben. Die Übergabe des Werks fand im Bundestag in Berlin statt. In der im NOMOS-Verlag erschienenen Publikation [...]

2022-04-02T11:58:34+02:002. April 2022|

Bewerbungsfrist für IGN-Forschungspreis läuft noch bis zum 1. April 2022

Der Forschungspreis der Internationalen Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) wird im Jahr 2022 zum zwanzigsten Mal vergeben. Prämiert werden mit insgesamt bis zu 10.000 Euro herausragende wissenschaftliche Leistungen, die der Beurteilung und Weiterentwicklung der artgemäßen und verhaltensgerechten Tierhaltung dienen. Die eingereichten Arbeiten sollen anwendungsorientiert sein und helfen, den Umgang mit Tieren und deren Haltung, Zucht und Fütterung tiergerecht zu [...]

2022-03-10T20:33:45+01:0010. März 2022|

Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge mit ihren Heimtieren

Die Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V. unterstützt die Forderung der Berliner Tierschutzbeauftragten Dr. Kathrin Herrmann in ihrer Pressemitteilung vom 01.03.22, geflüchteten Ukrainern die Haltung ihrer Heimtiere in Berliner Flüchtlingsunterkünften zu erlauben. Deutschland ist der Aufforderung der EU-Kommission, geflüchteten Ukrainern die Einreise mit ihren Heimtieren unter erleichterten Bedingungen zu ermöglichen, nachgekommen, vgl. BMEL vom 28.02.22. [...]

2022-03-03T18:38:15+01:003. März 2022|

Stellungnahme von DJGT und Netzwerk für Tiere Köln zu den NRW-Leitlinien „Pferde bei Brauchtumsveranstaltungen“

Brauchtumsveranstaltungen, insbesondere Karnevalsumzüge wie der große Kölner Rosenmontagszug, bedeuten für Pferde erheblichen Stress, Schmerzen und Leiden. Um dem Tierschutz dabei dennoch "gerecht" zu werden, hat das MULNV NRW unter Leitung von Ministerin Heinen-Esser im Jahr 2019 "Leitlinien zum Umgang mit Pferden beim Einsatz in Brauchtumsveranstaltungen" herausgegeben und 2022 nun evaluiert. Die DJGT und das Netzwerk [...]

2022-03-01T19:37:49+01:001. März 2022|
Nach oben